HOFMANN Reitstöcke RE

Reitstöcke RE für Teilapparate wurden speziell für den gemeinsamen Einsatz mit Teilgeräten auf Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren entwickelt. Sie sind mit Pinolendurchmessern von 25, 40, 60 und 100 mm verfügbar. Der Morsekegel in der Pinole ist von MK-1 bis MK-6 und mit einem Hub von 25 bis 200 mm wählbar. Alle Spitzenhöhen von 75 bis 450 mm sind möglich.

Hauptmerkmale

Reitstöcke

Der Reitstock RE wurde speziell für den gemeinsamen Einsatz mit Teilgeräten auf Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren entwickelt.

  • Kompakte, platzsparende Bauform
  • Konstruktive Auslegung auf hohe Steifigkeit
  • Große Flexibilität durch Baukastensystem
  • Hohe Zerspanungsleistung realisierbar
  • Große Grundfläche für maximale Standfestigkeit
  • Pinole über Grundfläche vorstehend
  • Pinole mit Morsekegel
  • Wartungsarme Lagerung
  • Zuverlässige Abdichtung gegen Späne und Kühlschmiermittel
  • Ausführung mit erhöhter Genauigkeit möglich
  • Umfangreiches Zubehörprogramm
    • Zentrierspitze feststehend (Mk-1 bis Mk-6)
    • Körnerspitze mitlaufend (Mk-2 bis Mk-6)
    • Spannmittelsatz für T-Nuten von 10 bis 36 mm
    • Nutensteine von 10 bis 36 mm
  • Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Ausführungen

  • Spitzenhöhen innerhalb der Angaben in der Maßtabelle frei wählbar
  • Morsekegel in der Pinole innerhalb der Angaben in der Maßtabelle frei wählbar
  • Seitenversatz der Pinole zu den Nutensteinen einstellbar ± 1 mm
  • Pinole bei manueller Ausführung mit Ausstoß der MK-Spitzen über Gewindespindel
  • Pinole mit Abdrückmutter bei hydraulischer und pneumatischer Ausführung
  • Doppelter Hub der Pinole als Sonderausführung realisierbar
  • Pinole wahlweise manuell, hydraulisch oder pneumatisch verstellbar
  • Hubüberwachung bei hydraulischer und pneumatischer Ausführung möglich
  • Klemmhebel bei manueller Pinolenbetätigung wahlweise rechts oder links
  • Austauschbare Nutensteine in den Breiten von 10 mm bis 36 mm
  • Spannmittelsatz für alle gängigen T-Nutenbreiten verfügbar
  • Zentrierspitzen in feststehender und mitlaufender Ausführung lieferbar
  • Das Reitstock-Oberteil eignet sich auch für den getrennten Einsatz in kundenseitigen Sonderkonstruktionen
  • Zahlreiche Sonderausführungen ab Werk lieferbar

Die Reitstöcke stehen in folgenden Varianten zur Verfügung

  • manuelle Verstellung der Reistockpinole mit Handrad und manueller Pinolenklemmung
  • hydraulische Verstellung der Reitstockpinole
  • pneumatische Verstellung der Reitstockpinole

Reitstöcke RE PROSPEKT REITSTÖCKE RE