Einachsiges NC-Teilgerät RWNC

 

Das einachsige NC-Teilgerät RWNC ist für den Einsatz sowohl mit vertikaler oder als auch horizontaler Drehachse geeignet. Spitzenhöhen von 75, 100, 125, 160, 220, 300, 380 und 400 mm sind möglich. Die hydraulische Klemmung der Teilspindel erlaubt hohe Bearbeitungskrälfte. Darüber hinaus können indirekte oder direkte Positionsmesssysteme verwendet werden.

 

NC-Teilgerät RWNC

DAS NC-TEILGERÄT ZEICHNET SICH DURCH FOLGENDE EIGENSCHAFTEN AUS 

  • Kompakte, platzsparende Bauform/große Steifigkeit
  • Große Flexibilität durch Baukastensystem
  • Schnelle und genaue Positionierbarkeit der Teilspindel
  • Hohe Zerspanungsleistung durch Verwendung einer hydraulischen Teilspindelklemmung.
    Der benötigte Klemmdruck kann von der Werkzeugmaschine, einem separatem Hydraulikaggregat oder einem pneumatisch-hydraulischen Druckübersetzer bereitgestellt werden.
  • Spielarm eingestelltes Schneckengetriebe
  • Spiel im Schneckengetriebe nachstellbar
  • Wartungsarm durch Dauerschmierung
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

 

DER ANSCHLUSS DES NC-TEILGERÄTES ERFOLGT WAHLWEISE ALS

  • Zusätzliche Achse an eine kundenseitige CNC-Steuerung
  • Zusätzliche Achse über die M-Funktion einer vorhandenen Steuerung in Verbindung mit der HOFMANN CNC-Steuerung

 

FÜR JEDEN ANWENDUNGSFALL DIE IDEALE LÖSUNG

  • Das NC-Teilgerät RWNC ist verfügbar mit Spitzenhöhen von 75, 100, 125, 160, 220, 300, 380 und 400 mm
  • Indirekte Messsysteme
  • Direkte Messsysteme – für erhöhte Teilgenauigkeit
  • Anbau aller Motortypen nach Wahl des Kunden
  • Verschiedene Teilspindelausführungen
    • Zylindrische Bohrung (Standard)
    • Morsekegel MK
    • Kurzkegel KK
    • Steilkegel SK
    • Hohlschaftkegel HSK
    • Kundenspezifische Spindellösungen
  • Erhöhte Rund- und Planlaufgenauigkeiten
  • Mehrspindlige Ausführungen mit 2 bis 5 Spindeln

 

ZUBEHÖR

  • Reitstöcke
  • Gegenhalter
  • Drei- und Vierbackenfutter (manuell + hydraulisch)
  • Planscheiben in unterschiedlichen Durchmessern und Ausführungen
  • Schnittstellen | Energiezuführung
  • Steuerungen
  • Hydraulikaggregate | Druckübersetzer
  • Spannzangenaufnahmen
  • Spindelaufnahmen
  • Spannbrückensysteme
  • Motoren
  • Direkte Heidenhain Messsysteme

 

Integriertes E-Clamp-System für RWNC-Teilapparate

Üblicherweise kommen bei NC-Teilgeräten Schneckengetriebe zum Einsatz, um die Drehbewegung des Servoantriebes mit entsprechender Untersetzung an die Teilspindel weiterzugeben. Ohne Teilspindelklemmung wirken die bei der Zerspanung entstehenden Bearbeitungskräfte voll auf das Schneckengetriebe ein. Dies führt zu einem frühzeitigen Verschleiß des Schneckengetriebes.

Deswegen werden bei NC-Teilgeräten hydraulische Klemmsysteme eingesetzt, welche nach erfolgter Positionierung die Teilspindel klemmen. Es können somit keine Bearbeitungskräfte mechanisch auf das Schneckengetriebe einwirken.

Seither wird der Hydraulikdruck für das Klemmsystem folgendermaßen bereit gestellt:

  • Durch das Hydraulikaggregat des Bearbeitungszentrums
  • Zusätzliche externe Hydraulikaggregate
  • Pneumatisch / hydraulische Druckübersetzer

Mit unserem neuen, patentierten E-Clamp System muss kein zusätzliches und teures Druckmedium von außen zugeführt werden. Die Erzeugung des für die Klemmung notwendigen Hydraulikdruckes erfolgt autark und vollständig innerhalb des Teilgerätes. Maschinenseitig werden nur ein 24V-Anschluss benötigt sowie die erforderlichen Signale für Klemmen und Lösen mit entsprechenden Eingängen für die Überwachung. Die Signalverarbeitung erfolgt vollständig innerhalb des Teilgerätes.

 

BESONDERE MERKMALE DES NEUEN E-CLAMP-SYSTEMS

  • Erzeugung und Bereitstellung des Hydraulikdruckes komplett innerhalb des Teilgerätes
  • Signalverarbeitung und Ansteuerung durch intern installierte LogikBox, dadurch keine externe Ventilsteuerung und Druckauswertung
  • Kostenersparnis durch Wegfall aufwendiger Installationen für Hydraulik oder Pneumatik (Leitungen, Ventile, Druckschalter)
  • Keine Bereitstellung von teuren Druckmedien außerhalb der Maschine
  • Geringere Investitionskosten im Vergleich zu externen, zusätzlichen Hydraulikaggregaten
  • Geringer Aufwand für Anschluss und Inbetriebnahme
  • Zeitaufwendiges Einstellen von Schaltschwellen und Hysteresen entfällt.

 

DIE EINSATZGEBIETE ALS AUFSATZACHSE

  • für Bearbeitungszentren ohne eigenes Hydraulikaggregat von unterschiedlichsten Herstellern
  • für Bearbeitungszentren sowohl im unteren, als auch im oberen Preissegment
  • als Nachrüstlösung für bereits im Betrieb befindliche Bearbeitungszentren

 

 

NC-Teilgerät RWNC  PROSPEKT NC-TEILGERÄTE RWNC

NC-Teilgerät RWNC  PROSPEKT NC-TEILGERÄTE RWNC-400

NC-Teilgerät RWNC E-Clamp-System  FLYER E-CLAMP-SYSTEM